Deutsch Englisch   
 

Promoting the health literacy of managers – An evidence-based training program (HeLEvi)

Projektleiter

Prof. Dr. Holger Pfaff

Projektmitarbeiter

Dr. Timo-Kolja Pförtner

Silja Fiedler

Kooperationspartner:

Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation (Univ.-Prof. Dr. Ingo Froböse)

Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) (Univ.-Prof. Dr. med. Stephanie Stock)

Förderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF); Förderkennzeichen: 01EL1425B

BMBF Forschungsverbund zur Primärprävention und Gesundheitsförderung:

 

 

Zur Webseite vom Forschungsverbund geht es hier.

Projektlaufzeit:

02/2015 bis 01/2018

Projektbeschreibung

Bei der Gesundheitsförderung in Betrieben spielen Führungskräfte eine Schlüsselrolle. Denn diese können nicht nur die Rahmenbedingungen der Arbeit ihrer Mitarbeiter bis zu einem gewissen Maße beeinflussen, sondern besitzen auch eine Vorbildfunktion durch ihr eigenes gesundheitliches Verhalten. Des Weiteren belegen viele Studien einen Zusammenhang zwischen dem Führungsverhalten und der Gesundheit von Mitarbeitern.

Weiter sollte nicht vernachlässigt werden, dass Führungskräfte selbst eine wichtige Zielgruppe von gesundheitsförderlichen Maßnahmen darstellen. So zeigen Studienergebnisse, dass Führungskräfte besonderen Belastungen ausgesetzt sind und häufiger über Unterbrechungen, eine hohe Arbeitsdichte und Zeitdruck berichten als Beschäftigte ohne Personalverantwortung.

Folglich bildet die Entwicklung der Gesundheitskompetenz bei Führungskräften einen Baustein zur Förderung und Sicherung sowohl der eigenen Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit als auch der Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter.

Ziel des Projekts ist die Konzeption, Durchführung und Evaluation eines evidenzbasierten Schulungsprogramms zur Förderung der Gesundheitskompetenz von Führungskräften.

Dabei werden die folgenden Fragen im Projekt bearbeitet:

  • Wie kann eine Basisqualifizierung in Gesundheitskompetenz bei Führungskräften durch ein akzeptables, praktikables und erfolgsversprechendes Schulungsprogramm erzielt werden? 

  • Ist das Schulungsprogramm zur Förderung der Basisqualifikation in Gesundheits-kompetenz von Führungskräften wirksam?

  • Wirkt sich eine Basisqualifizierung in Gesundheitskompetenz auf den (physischen und psychischen) Gesundheitszustand von Führungskräften aus?

Um valide Aussagen zur Wirksamkeit der geplanten Intervention treffen zu können, erfolgt ein randomisiertes Pretest-Posttest Kontrollgruppendesign.

Die Ergebnisse können einen Beitrag zur evidenzbasierten betrieblichen Gesundheitsförderung leisten und bieten durch die inhaltliche und methodische Evidenzbasierung Innovationspotential und Anknüpfungspunkte weiterführender Forschung.

Ergebnisse

Nachfolgend finden Sie themenspezifisch aufbereitete Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt HeLEvi.

Factsheet I : Förderung der Gesundheitskompetenz von Führungskräften - ein evidenzbasiertes Schulungsprogramm
Factsheet II: Faktoren für die Förderung der Gesundheitskompetenz
Factsheet III: Ergebnisse einer randomisierten-kontrollierten Studie

Fiedler, S., Pförtner, T.-K., Nitzsche, A., McKee, L. and Pfaff, H. (2017) Health literacy of commercial industry managers. An exploratory qualitative study in Germany. Health Promotion International, 1–11.