Deutsch Englisch   
 

Cologne Research and Development Network (CoRe-Net)

Projektleitung am IMVR

Prof. Dr. Holger Pfaff

Dr. Ute Karbach

Projektmitarbeiter

Dr. Nadine Scholten

Kooperationspartner

Prof. Christian Albus, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Uniklinik Köln

Prof. Dr. Lena Ansmann, Abteilung Organisationsbezogene Versorgungsforschung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Prof. Frank Jessen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Uniklinik Köln

Prof. Ludwig Kuntz, Seminar für Allgemeine BWL und Management im Gesundheitswesen, Universität zu Köln

Prof. Dr. Christian Rietz, Institut für Erziehungswissenschaft (IfE), Pädagogische Hochschule Heidelberg

Dr. Ingrid Schubert, PMV forschungsgruppe, Universität zu Köln

Prof. Frank Schulz-Nieswandt (Institut für Soziologie und Sozialpsychologie, Universität zu Köln)

Prof. Stephanie Stock, Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE), Uniklinik Köln

Prof. Dr. Raymond Voltz, Zentrum für Palliativmedizin, Uniklinik Köln

Dr. Dr. Julia Strupp, Zentrum für Palliativmedizin, Uniklinik Köln

Projektlaufzeit

02/2017 - 01/2020

Projektförderung

Bundesministerium für Bildung und  Forschung (BMBF)

Projektbeschreibung

Ziel dieses Netzwerkes ist, die Forschung und Versorgungspraxis in Köln näher zusammen zu bringen. Hierzu werden Strukturen geschaffen, die den Austausch untereinander fördern und darüber neue, innovative Versorgungs(forschungs)projekte für den Raum Köln ermöglichen. Hierzu wird eine einzigartige Datenbank für Köln aufgebaut werden. Diese beinhaltet u.a. krankenkassenübergreifende GKV Routinedaten, Sozialdaten und Primärdaten.

Aktuell werden im Rahmen von CoRe-Net drei Projekte (LYOL-C, MenDis-CHD und OrgValue) durchgeführt. Diese untersuchen die sektorenübergreifende Versorgung spezifischer Patientengruppen in Köln. Des Weiteren möchten wir Faktoren identifizieren, die eine patientenzentrierte Versorgung fördern bzw. hemmen.

Weiter Informationen finden SIe auf der Webseite:

CoRe-Net: Kölner Kompetenznetzwerk aus Praxis und Forschung