Deutsch   
 

Medizinische Soziologie

Am Standort IMVR ist die medizinsoziologische Lehre fester Bestandteil des Modellstudiengangs Medizin und der Masterstudiengänge Gesundheitsökonomie und Versorgungswissenschaft. Über die intensive Schulung und Anwendung von empirischen Erhebungsmethoden hinaus lernen die Studierenden hier, Gesundheit und Krankheit in ihren (psycho-)sozialen Dimensionen, Voraussetzungen, Normierungen und Folgen deutend zu verstehen.

Demnach werden gemäß des aktuellen Gegenstandskatalogs für Medizinische Soziologie (IMPP) innerhalb der entsprechenden Vorlesung medizinsoziologische Themen auf der Makro-, Meso- und Mikroebene abgehandelt. Dazu gehören: Gesundheit und Krankheit im Überblick: Bezugssysteme, Gesundheitsverhalten: Sozialpsychologische und soziologische Modelle, Methodische Grundlagen der empirischen Sozialforschung, Bevölkerungsstruktur, soziale Schichtung und sozialer Wandel, Lebenslauf und Sozialisation, Arzt-Patient-Beziehung, Grundlagen und Herausforderungen von Kommunikation, Arbeit und Gesundheit (inkl. psychosoziale Belastungen), Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsbildung sowie Querschnittsaufgaben im Gesundheitssystem und gesundheitspolitische Strategien.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Lehrsekretariat.